· 

Rückblick auf den Westallgäu Cup 2019

Am vergangenen Wochenende fand zum 21. Mal der Westallgäu Cup, das alljährliche Eishockey-Turnier für Hobbymannschaften statt. Nach 2 spannenden Tagen voller Eishockey-Action am Waldsee stand der Sieger fest: Die Lindenberg Chiefs konnten sich nach einer jahrelangen Durststrecke endlich wieder einmal den Titel nach Hause holen.

Neben den heimischen Teams aus Lindenberg, den Liebherr Jets und den Chiefs, die das Turnier auch mitorganisierten, waren auch die netten Eishockey-Truppen aus Ratzenried, Bodnegg, Friedrichshafen und sogar aus Regensburg wieder mit von der Partie. Aber außer den altbekannten Teams freuten sich die Gastgeber vom Förderverein Eisplatz Lindenberg auch über neue Gesichter. Erstmals spielten dieses Jahr auch die Eagles aus Wangen mit. Und dies auch äußerst erfolgreich, denn sie schafften es bis ins Finale.

 

Spannende Gruppenspiele am Freitag und Samstag

Der neue Spielmodus mit längeren Spielen sorgte dieses Jahr für Spannung von Anfang an. In 2 Gruppen mit je 4 Mannschaften galt es ab dem ersten Bully Punkte zu sammeln, um als Gruppenerster im Finale zu stehen. Die hochmotivierten Chiefs aus Lindenberg waren von Anfang an hellwach und gewannen ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen die Liebherr Jets und Jägerweiher mit jeweils 5:0, das letzte Gruppenspiel am Samstag Vormittag sogar mit 7:0 gegen die Weiherwings. Ohne Gegentor schaften es die Häuptlinge ins Finale, wo sie am Samstag Abend auf die Eagles aus Wangen trafen. Diese hatten sich in der Gruppe 2 durch ein 5:3 gegen die Eisheiligen aus Regensburg, ein 5:1 gegen das Team ZF aus Friedrichshafen und ein 3:0 gegen die MTU durchgesetzt.

Knappe Ergebnisse in der Finalrunde

In den folgenden Platzierungsspielen am Samstag Nachmittag setzten sich die Weiherwings mit 6:1 gegen das Team ZF durch und sicherten sich dadurch den siebten Platz. Die Liebherr Jets verloren ihr Spiel um Platz fünf knapp im Penaltyschießen mit 1:2 gegen die Eisheiligen aus Regensburg, während sich die MTU mit einem 3:1 gegen Team Jägerweiher Platz 3 holte.

Spannendes Finale mit knappem Ausgang

In einem spannenden Flutlicht-Finale über 40 Minuten setzten sich die Chiefs am Samstag Abend dann knapp aber verdient gegen die Eagles aus Wangen durch. Nach einer vermeintlich sicheren 3:1 Führung kamen die Eagles in eigener Unterzahl zu einem schnellen Konter und verkürzten kurz vor Schluss noch einmal auf 3:2, tauschten anschließend ihren Torhüter für einen sechsten Feldspieler und kamen 30 Sekunden vor Schluss noch fast zum Ausgleich. Im Gegenzug machten die Häuptlinge dann aber mit einem Empty-Net Tor den Deckel drauf und feierten wenig später ausgelassen den Turniersieg.

Gute Laune bei Musik, Burgern, Drinks und Party

Trotz teilweise schwierigen Wetterverhältnissen freuten sich die freiwilligen Helfer vom Förderverein und Eisstüble-Pächter Rudi Epp gemeinsam mit den Gästen und Zuschauern über faires und spannendes Hobby-Eishockey auf einer der schönsten Freiluftflächen Süddeutschlands. Bei Musik, einem Burger-Grill und  leckeren Getränken feierten die Eishockeyfreunde an beiden Abenden den coolsten Mannschaftssport der Welt und sagten zum Großteil bereits ihre Teilnahme am kommende Westallgäu Cup 2020 zu, um den Chiefs ihren Titel wieder streitig zu machen.

Die Eregebnisse im  überblick


Lindenberg Chiefs Liebherr Jets   5:0
Liebherr Jets   Jägerweiher Sharks  2:4
Eisheiligen Regensburg Eagles Wangen 3:5
Jägerweiher Sharks Lindenberg Chiefs 0:5
Team ZF Friedrichshafen MTU Friedrichshafen  0:4
Weiherwings Immenstaad Lindenberg Chiefs 0:7
MTU Friedrichshafen  Eisheiligen Regensburg 3:1
Jägerweiher Sharks Weiherwings Immenstaad 2:2
Eagles Wangen Team ZF Friedrichshafen 5:1
Liebherr Jets   Weiherwings Immenstaad 2:1
Team ZF Friedrichshafen Eisheiligen Regensburg 2:3
MTU Friedrichshafen  Eagles Wangen 0:3

Finalrunde

Spiel um Platz 7 Weiherwings Immenstaad Team ZF Friedrichshafen 6:1
Spiel um Platz 5 Liebherr Jets   Eisheiligen Regensburg  1:2 n.P.
Spiel um Platz 3 Jägerweiher Sharks MTU Friedrichshafen  1:3
Finale Lindenberg Chiefs Eagles Wangen 4:2

Bilder vom Turnier


Kommentar schreiben

Kommentare: 0