· 

Ein Defibrillator für mehr Sicherheit am Eisplatz

Zum Start der Wintersaison steht ein brandneues Gerät für Notfälle zur Verfügung

Defibrillator am Eisplatz Lindenberg
Zur neuen Saison am Eisplatz verfügbar: ein Defibrillator.

Der Eisplatz Lindenberg ist wieder ein kleines Stück sicherer geworden: Zum Start der kommenden Wintersaison wird ein Laien-Defibrillator am Eisplatz für Notfälle zur Verfügung stehen. Dank privater Spenden und Unterstützung der Stadt Lindenberg, konnte der Förderverein das Lebensrettende Gerät erstehen.

Sportliches Zentrum im Funkloch

Der Eisplatz Lindenberg ist im Winter für viele Bürger das sportliche Zentrum Lindenbergs. Jung und Alt genießen das gemeinsame Eislaufen, Eisstockschießen oder Eishockey spielen.

 

Doch obwohl er das sportliche Zentrum ist, liegt der Eisplatz sehr abgeschieden am Waldsee, für viele Telefone in einem Funkloch. Wie steht es da um die Sicherheit im Notfall? “Die Rettungskette muss perfekt funktionieren” sagt Robert Mader, Vorstandsmitglied im Förderverein Kunsteisstadion Lindenberg e.V..

 

“Wir haben das am Eisplatz im Frühjahr beim Rollhockey-Spielen selbst erlebt. Im Mai erlitt ein Spieler einen Herzstillstand und konnte nur rechtzeitig reanimiert werden, weil ein Mitspieler auf Inline-Skates relativ schnell den Laien-Defibrillators am eigentlich zu weit entfernten Waldsee-Kiosk holen konnte.

 

Wäre der Vorfall im Winter, ohne Inline-Skates, bei Schnee und Eis passiert, hätte Robert Mader den Defibrillator nicht so schnell zur Hand gehabt und seinem Freund vermutlich nicht das Leben retten können.

Privates Engagement und Unterstützung der Stadt

Der Förderverein machte sich für einen eigenen Defibrillator direkt am Eisplatz stark. “Wir möchten so etwas nicht mehr erleben müssen und wollen den Eisplatz für alle Sportler, Gäste und Besucher sicherer machen.”

 

Dank Spenden von Firmen, Privatpersonen und der Stadt, die ebenfalls ein Drittel der Anschaffungskosten von rund 3.000 € übernahm, wurde für den Außenbereich vor dem Eisplatz-Gebäude, ein Laien-Defibrillator samt dazugehörigem Ersthelfer-Set sowie ein spezieller Defibrillator-Wandschrank für den Außenbereich gekauft. Der Förderverein zeigt damit ein weiteres Mal das sich öffentliches und privates Engagement nutzbringend verbinden lässt.

Modernste Technik als Lebensretter - auch für Kinder

Der Laien-Defibrillator ist ein hochmodernes Gerät, welches sogar mit einer so genannten Kinder-Funktion aufwartet. Da auch zahlreiche Kinder am Eisplatz zu Gast sind, ist es wichtig, dass im Notfall auch Kinder mit dem Gerät behandelt werden können. Diese benötigen dafür eine geringere Strom-Dosis, welche das Gerät ausstoßen kann.

 

Der Defibrillator wird in den kommenden Tagen am Eisplatz fix installiert und wird so schon zu Beginn der in wenigen Wochen startenden Wintersaison verfügbar sein.

Kosten für regelmäßige Wartung

Allerdings muß das Gerät auch regelmäßig gewartet werden, wodurch auch in Zukunft weitere Kosten anfallen werden. Wer hierzu noch einen Beitrag leisten möchte spendet gerne an den Förderverein Kunsteisstadion Lindenberg e.V.:

 

IBAN: DE21 7336 9826 0000 6760 71

Volksbank Lindenberg

Stichwort: “Defi am Eisplatz”